05      04

Herzlich willkommen am Werner-von-Siemens-Gymnasium!

Werner von Siemens hat im 19. Jahrhundert als Ingenieur und Physiker mit seinen bahnbrechenden Erfindungen auf dem Gebiet der Elektrotechnik die Modernisierung unserer Lebenswelt vorangetrieben. Besonders bekannt ist er heute noch für die Entwicklung des Zeigertelegraphen und für die Nutzung des dynamoelektrischen Prinzips durch den Bau einer Dynamomaschine. Seine besondere Wirkung entfaltete er aber als Unternehmer, der sich ganz der Elektrifizierung des Nachrichtenwesens und des öffentlichen Verkehrswesens widmete.

Für unser Gymnasium hier im nordwestlichen Münsterland ist das Wirken von Siemens Programm.

Naturwissenschaft und Technik gehören auch heute noch zu den Schwerpunkten unseres Gymnasiums; ebenso aber der Sprachenerwerb und Gesellschaftswissen­schaften. Denn Technik und Wirtschaft sind eingebunden in Globalisierung und gesellschaftliche Prozesse.

 

Herzlich willkommen bei den Streitschlichtern!

Du bist Schülerin oder Schüler der 5. oder 6. Klasse?
Du hast Streit mit Deiner Mitschülerin oder Deinem Mitschüler?
Du möchtest die Situation klären?

Dann bist Du bei den Streitschlichtern genau richtig, denn sie möchten Euch dabei unterstützen, für Eure Streitigkeiten gemeinsam eine Lösung zu finden, damit Ihr in Zukunft besser mit der Situation untereinander umgehen könnt.

Die Streitschlichter, das sind elf Schülerinnen und Schüler aus den 8. und 9. Klassen, die derzeit eine Ausbildung zur Streitschlichterin bzw. zum Streitschlichter absolvieren. Sie wissen genau, wie sie Euch dabei helfen können, eine Konfliktlösung zu finden, die alle zufrieden stellt. Unterstützt werden sie dabei von Frau Holthaus und Herrn Orthaus.

Beim Streitschlichtergespräch gibt es ein paar Regeln, die dafür sorgen, dass Ihr Euer Ziel gemeinsam erreichen könnt:

  • Alles was besprochen wird, ist vertraulich.
  • Wir hören dem anderen zu.
  • Wir unterbrechen den anderen nicht.
  • Wir nehmen uns ernst.
  • Wir beleidigen niemanden.
  • Die Streitschlichter sind unparteiisch.

Die Streitschlichter findest Du täglich in der 2. großen Pause in Raum E.36, direkt neben dem Sanitätsraum.

Komm einfach vorbei!
Die Streitschlichter


Im Bild: (stehend, von links nach rechts) Khadidja, Silas, Alexander, Lars, Frau Holthaus, Celina, Maya, Jade, Jiska, Herr Orthaus;
(kniend, von links nach rechts) Leah, Anna. Nicht im Bild: Nikita.

Die Medienscouts am WvSG Gronau

Medienscouts sind Experten für digitale Medien. Sie haben entsprechendes Wissen, Handlungsmöglichkeiten sowie Reflexionsvermögen für eine sichere, kreative, verantwortungsvolle und selbstbestimmte Mediennutzung aufgebaut. Sie sind zu den folgenden Themen ausgebildet: „Internet und Sicherheit, Social-Communities, Handy und Computerspiele“.

Die Medienscouts geben ihr Wissen auch weiter: Unsere Medienscouts bieten Informations- und Beratungsangebote für Mitschülerinnen und Mitschüler. Sie führen beispielsweise Projekttage durch, halten Unterrichtsstunden oder gestalten Elternabende zu Themen wie „Facebook“, „Cyber-Mobbing“, „Handy-Nutzung“ oder „Computerspiele“.

Bei Fragen zu den Themen „Facebook“, „Cyber-Mobbing“, „Handy-Nutzung“ oder „Computerspiele“ könnt ihr euch direkt an die Medienscouts wenden. Die Medienscouts haben jeweils am Dienstag und Donnerstag in der 1. großen Pause ihre Präsenzzeiten in Raum E 37. Schaut doch einfach mal vorbei.

Schulsanitätsdienst (SSD)

Ansprechpartner:

Silke Heilen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

kommissarisch (bis Juni 2018) Franz Küstner-Rensing:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Allgemeine Aufgaben:

  • Kontrolle des Schulsanitätsraumes und Nachbestellung des Materials
  • Wochenplan SSD und Organisation der Pausenbereitschaften (2 SuS pro Woche)
  • Organisation der SSD-Ausbildung 8. Klassen
  • Sanitätsdienst bei Sonderterminen (Schulfest, Sportfest, etc.)

Termin:

06.07.2017          SSD-Ausbildung für 8. Klassen 8-16 Uhr (DRK Heim, Ochtruper Str. 138)

The Big Challenge

 

Jedes Jahr im Mai findet The Big Challenge statt. Der Englisch Wettbewerb ist seit Jahren fester Bestandteil unseres Schulprogramms. Viele Schülerinnen und Schüler des WvSGs haben in der Vergangenheit erfolgreich an diesem Wettbewerb teilgenommen, vor einigen Jahren haben wir sogar die Bundessiegerin gestellt.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 haben die Möglichkeit, einen europaweiten Multiple-Choice-Fragebogen mit Fragen zu Wortschatz, Grammatik, Phonetik und Landeskunde zu bearbeiten. Aufbauend auf den aktuellen Lernstand der jeweiligen Klassenstufe können bei The Big Challenge Sprachgefühl und persönliches Hintergrundwissen zum englischsprachigen Ausland unter Beweis gestellt werden.

Wir sind als Lehrer und Lehrerinnen davon überzeugt, dass die Möglichkeit sich bundesweit mit tausenden von Altersgenbossen in der Fremdsprache Englisch zu messen, für unsere Schülerinnen und Schüler hoch motivierend ist und eine große Chance darstellt.

Wichtig ist auch, dass bei The Big Challenge kein Schüler und keine Schülerin leer ausgeht, da unabhängig von der erreichten Punktzahl jeder ein Diplom und ein kleines Geschenk bekommen.

Für die Teilnahme am Wettbewerb ist ein Startgeld von 3,50Euro erforderlich.

Um einen Einblick bekommen, um was es sich bei The Big Challenge handelt, empfehlen wir einen Blick auf die Webseite www.thebigchallenge.com/de, dort findet man Informationen zu den Teilnehmern und Preisen und einiges mehr. Falls Du oder Sie Lust hast/haben, sich vor dem Wettbewerb mit der Art der anstehenden Aufgaben vertraut zu machen, empfehlen wir z.B.:

Aufgaben der Vorjahre: http://www.thebigchallenge.com/de/bisherige-testfragen/

Kostenlose Spiele und Apps zum Üben für das ganze Jahr: http://www.thebigchallenge.com/de/uebungen/

Vorlesewettbewerb Englisch

Seit dem Schuljahr 2015/16 verfolgt der Vorlesewettbewerb Englisch das Ziel, die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I des Werner-von-Siemens-Gymnasiums besonders in den Kompetenzen Leseverstehen, Aussprache und Intonation zu stärken und zu fordern.  

In einem Vorentscheid lesen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 zunächst einen zu Hause vorbereiteten Text im Unterricht vor. Dafür können sie sowohl aktuelle Texte aus dem Englischbuch wählen als auch Ausschnitte aus Lektüren der englischen Leseboxen, die ihnen in allen Gruppen der Unter- und Mittelstufe zur Verfügung stehen. Anschließend lesen sie zusätzlich einen ihnen bis zu diesem Zeitpunkt nicht bekannten Text vor. Gemeinsam mit der Englischlehrerin bzw. dem Englischlehrer bewertet die Klasse nun die Vorträge nach festgelegten Kriterien und ermittelt die beste Gesamtleistung.

Die Klassensiegerin bzw. der Klassensieger nimmt danach am Schulentscheid teil, bei dem zum Beispiel englischsprachige Lektüren, weitere Sachpreise und englische Süßigkeiten als Belohnung winken. Hier lesen die Schülerinnen und Schüler ebenfalls aus einem vorbereiteten und einem fremden Text vor. Eine Jury aus Fachkolleginnen und Fachkollegen sowie Externen beurteilt das Vorlesen unter folgenden Gesichtspunkten: Tempo, Lesen in Sinneinheiten, Ausdrucksstärke (Intonation, Lautstärke), Aussprache und Verstöße gegen die Textvorlage (wie häufig und mit welcher Wirkung).

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind durchweg sehr motiviert und erfahren eine interessante Wettbewerbssituation, bei der sie sich durch eine Freundin oder einen Freund auch moralisch unterstützen lassen dürfen. (HLT)


Foto: Vorlesewettbewerb Englisch 2017, Jury und Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Klassen 7- 8

  • Tag der deutschen Sprache in Enschede

    Tag der deutschen Sprache in Enschede

    Workshops für die Schüler/innen der Diff8 Niederländisch

    Am Donnerstag, den 19.04.2018, waren Niederländischlerner der Klasse 8 des WvSGs zusammen mit anderen deutschen und niederländischen Schülern zum Tag der deutschen Sprache nach Enschede eingeladen. Bei bestem Wetter traf man sich dort an der Performance Factory.

    In verschiedenen Workshops z.B. zum Thema Stop-Motion Filming mit Legofiguren, Auflegen eines DJs, Tanzen, Theater, Graffiti, Klettern oder Hamburger zubereiten konnten die Sprachenlerner gemeinsam kommunikativ agieren und Kontakte knüpfen. 

    Einen ausführlichen Bericht mit weiteren Bildern zur Exkursion findet ihr/ finden Sie in der nächsten Schulzeitung. 

  • Sonnige Grüße von der Atlantikküste!

    Sonnige Grüße von der Atlantikküste!

    Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 grüßen aus Fontenay-le-Comte.

    Nach einer 14stündigen Anfahrt haben die Schüler am Montag erst am Unterricht unserer Partnerschule teilgenommen, um dann die Stadt Fontenay zu besichtigen.

    Außerdem standen Besuche eines mittelalterlichen Schlosses in Bazoges und einer Brioche Bäckerei in La Balinge auf dem Programm.

    Zum Ende der Woche sind Ausflüge nach La Rochelle und Les Sables d’Olonne geplant.

     

    Einen ausführlichen Reisebericht lest ihr/ lesen Sie in der nächsten Schulzeitung.

     

  • Katholische Religion in der Q1: Menschenwürdig sterben - Was heißt das eigentlich?

    Katholische Religion in der Q1: Menschenwürdig sterben - Was heißt das eigentlich?

    Der Einladung der katholischen Religionsgrundkurse der Jahrgangsstufe Qu1 ist Mechthild Thorenz von der Hospizbewegung St. Josef Gronau e.V. gerne gefolgt und hat den 50 Schülerinnen und Schülern am vergangenen Freitag (13.04.2018) die Arbeit der ambulanten Sterbebegleitung vorgestellt.

    Gemeinsam mit den Kursteilnehmern, die sich in den vergangenen Wochen mit der ethischen Frage nach der Legalisierung des assistierten Suizids (Sterbehilfe) auseinandergesetzt haben, ist sie ins Gespräch über die letzte Lebensphase gekommen: Menschenwürdig sterben - Was heißt das eigentlich?

    Wir danken Frau Thorenz für diesen authentischen und lehrreichen Besuch!

    Einen ausführlichen Bericht finden Sie/ findet ihr in der nächsten Ausgabe der Schulzeitung.

  • Zukunftsschule NRW

    Zukunftsschule NRW

    Mit Schülercoaching vernetzt in die Zukunft

    Anette Suilmann und Dr. Jutta Bickmann wurde stellvertretend für unser Gymnasium das Siegel „Zukunftsschule NRW“ für ihr Schülercoaching verliehen.
    Unserem Beratungsteam ist es gelungen, im Rahmen der Initiative ein Netzwerk zu gründen, dem sich mittlerweile auch weitere Gymnasien angeschlossen haben.

    Das Coachingprogramm wurde vor eineinhalb Jahren als Teil des neuen Leitbildes installiert.

    Es ist seitdem mit der finanziellen Unterstützung des Fördervereins des Gymnasiums und der Stiftung der Sparkasse Gronau erfolgreich in den Schulalltag integriert und kontinuierlich ausgebaut worden.

    Wir gratulieren und danken für den Einsatz des Beratungsteams!

  • Lernpaten gesucht

    Lernpaten gesucht

    Wer sind die Lernpaten der Internationalen Klasse?

    Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte besuchen am Werner-von-Siemens-Gymnasium die Internationale Klasse. Da die Voraussetzungen und Sprachkenntnisse der Kinder und Jugendlichen sehr unterschiedlich sind, suchen wir regelmäßig Lernpaten, die die Schülerinnen und Schüler in Einzelförderung unterstützen. Es wird viel gelesen, gesprochen, erklärt und wiederholt. Somit kann bei den Lernern nach und nach mehr Sicherheit in der Anwendung der deutschen Sprache erzielt werden.

    Die Lernpaten lernen durch den persönlichen Kontakt gleichzeitig mehr über die Kultur, das Familienleben, die Werteorientierung und die aktuellen Lebensbedingungen unserer neuen Mitbürger und können etwas von ihrem eigenen positiven „Lebensschatz“ an die Jugendlichen weitergeben.

    Möchten auch Sie Lernpate werden und die Internationale Klasse ehrenamtlich für ein bis zwei Stunden pro Woche unterstützen? Bei Interesse schreiben Sie eine email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Forschungsprojekt der Q1

    Forschungsprojekt der Q1

    Mit dem Wassergrafen im Kristalbad

    – Forschungsprojekt der Q1 an der Uni Twente

    Auf Einladung der Euregio, der Intereg Deuschland Nederland und der EU nahmen Schülerinnen und Schüler der Leistungskurse Sozialwissenschaften Q1 (KÜS, RLB) in der letzten Woche an einem zweitägigen Seminar rund um Klimawandel und grenzüberschreitendes Wassermanagement an der Universität Twente teil.

    Gemeinsam mit Experten diskutierten sie über Lösungsvorschläge und arbeiteten mit  Professoren, Forschungsgruppen und anderen deutschen und niederländischen Schülern aus der Umgebung in Workshops zu Themen wie Membrantechnologie, Geoinformationen und Wasserverwaltung. 

    Einen ausführlichen Bericht mit Bilderreihe finden Sie/ findet ihr in der nächsten Ausgabe der Schulzeitung

     

  • "Gronau putzt sich raus"

    Die Schulgemeinde des WvSGs macht sich stark für ein sauberes Gronau

    Am Samstag den 17.03.2018, haben sich freiwillige SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen trotz frostiger Temperaturen und starkem Wind getroffen, um im Rahmen der Aktion "Gronau putzt sich raus", auf dem/ um das Schulgelände des WvSGs aufzuräumen.

    Wir danken für euren/Ihren Einsatz und hoffen, dass die Aktion auch ein wenig Spaß gemacht hat!