Vorlesewettbewerb Englisch

Vorlesewettbewerb Englisch

Seit dem Schuljahr 2015/16 verfolgt der Vorlesewettbewerb Englisch das Ziel, die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I des Werner-von-Siemens-Gymnasiums besonders in den Kompetenzen Leseverstehen, Aussprache und Intonation zu stärken und zu fordern.  

In einem Vorentscheid lesen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 zunächst einen zu Hause vorbereiteten Text im Unterricht vor. Dafür können sie sowohl aktuelle Texte aus dem Englischbuch wählen als auch Ausschnitte aus Lektüren der englischen Leseboxen, die ihnen in allen Gruppen der Unter- und Mittelstufe zur Verfügung stehen. Anschließend lesen sie zusätzlich einen ihnen bis zu diesem Zeitpunkt nicht bekannten Text vor. Gemeinsam mit der Englischlehrerin bzw. dem Englischlehrer bewertet die Klasse nun die Vorträge nach festgelegten Kriterien und ermittelt die beste Gesamtleistung.

Die Klassensiegerin bzw. der Klassensieger nimmt danach am Schulentscheid teil, bei dem zum Beispiel englischsprachige Lektüren, weitere Sachpreise und englische Süßigkeiten als Belohnung winken. Hier lesen die Schülerinnen und Schüler ebenfalls aus einem vorbereiteten und einem fremden Text vor. Eine Jury aus Fachkolleginnen und Fachkollegen sowie Externen beurteilt das Vorlesen unter folgenden Gesichtspunkten: Tempo, Lesen in Sinneinheiten, Ausdrucksstärke (Intonation, Lautstärke), Aussprache und Verstöße gegen die Textvorlage (wie häufig und mit welcher Wirkung).

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind durchweg sehr motiviert und erfahren eine interessante Wettbewerbssituation, bei der sie sich durch eine Freundin oder einen Freund auch moralisch unterstützen lassen dürfen. (HLT)


Foto: Vorlesewettbewerb Englisch 2017, Jury und Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Klassen 7- 8