Elternbriefe

Unsere Schule aktuell -  Nr. 1 Dezember 2017

Sehr geehrte Eltern!

Ich freue mich, Sie und Euch auf der neu gestalteten Homepage der Werner-von-Siemens-Gymnasiums begrüßen zu dürfen. Es hat zwar etwas länger gedauert bis zum Start, aber ich denke, dass wir mit einem modernen und zeitgemäßen Internetauftritt jetzt zufrieden sein dürfen. Gleichzeitig muss ich darauf hinweisen, dass noch nicht alle Kategorien gefüllt sind, da sie noch überarbeitet oder erstellt werden müssen. Dies wird in den nächsten Wochen geschehen, so dass Sie sich immer und überall – auch auf mobilen Endgeräten – umfassend über unser Gymnasium informieren können.
Und nun noch einige Informationen zum laufenden Schuljahr 2017/18:
Mit viel Schwung sind Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer ins neue Schuljahr 2017/18 gestartet. Die ersten Wochen sind wie im Fluge vergangen, und es bleibt zu hoffen, dass der Anfangselan nicht schnell wieder durch die Alltagsroutine verdrängt wird, denn Lernen und Lehren gelingt besonders gut, wenn man daran Freude hat.
Das Lehrerkollegium verlassen haben Frau Sibbing, Herr Knappik (Pensionierungen), Frau Frank (Versetzung), Frau Märtin (Festanstellung) und Frau Kröger (Rückkehr zur Stammschule). Erfreulicherweise konnten wir aber auch neu ins Kollegium eingetretene Lehrkräfte begrüßen: Herrn Burandt (Kunst/Vertretungsstelle), Frau Feldmann (Deutsch, Englisch, kath. Religionslehre/Versetzung), Frau Jung (Musik, Geschichte/Festanstellung), Herrn Busch (Niederländisch, Sport/Festanstellung) und die beiden teilabgeordneten Sonderpädagoginnen Frau Heumer und Frau Mensing.
Wann die Schulleiterstelle wiederbesetzt werden kann, ist noch unklar. Solange werden Herr Hartmann und ich die kommissarische Schulleitung bilden.
Deutlich gesagt werden muss, dass das gesamte Kollegium am Werner-von-Siemens-Gymnasium Mehrarbeit auf sich nimmt, um die Stundentafel ausfüllen zu können, soweit das möglich ist; denn trotz ausgeschriebener Stellen finden sich keine Bewerber. Der Lehrermarkt ist leergefegt, und der Wettbewerb um examinierte Referendarinnen und Referendare ist groß. Dies betrifft sehr viele Schulen. Unsere Lehrkräfte leisten diese Mehrarbeit im Bewusstsein, dass wir Lehrerinnen und Lehrer für die Schülerinnen und Schüler eine hohe Verantwortung tragen. Für diese Einstellung, für diese Tatkraft bin ich den Kolleginnen und Kollegen sehr dankbar.
Die Schülerinnen und Schüler geben dies mit Ihrer Leistungsbereitschaft und ihrem Einsatz im Unterricht sowie in außerunterrichtlichen Tätigkeiten den Lehrkräften oftmals wieder zurück.
Dies haben in eindrucksvoller Weise die Projekttage anlässlich des 200. Geburtstages des Namensgebers unseres Gymnasiums, Werner von Siemens, gezeigt. Die intensive Arbeit von Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern, außerschulischen Partnern und – das betone ich ausdrücklich – Eltern am eigentlichen Projekttag und die erstaunlichen Ergebnisse, die am Präsentationstag gezeigt wurden, wurden in der Gronauer Öffentlichkeit und Lokalpresse ausführlich gewürdigt und werden unsere Schule über Jahre prägen. In dieser Ausgabe des Siemens-Journals gibt es eine umfassende Rückschau auf dieses Ereignis, aber auch viele andere Berichte über Aktivitäten, die das Werner-von-Siemens-Gymnasium betreffen.
Dies möge ein Ansporn für die gesamte Schulgemeinschaft sein, sich weiter so kraftvoll für unsere Schule einzusetzen.
In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein erfolgreiches Schuljahr und jedem einzelnen Schüler, jeder einzelnen Schülerin Erfolg und Freude hier an unserem Gymnasium.

Burkhard Kleinke
komm. Schulleiter