Das Fach Geschichte am Werner-von-Siemens-Gymnasium Drucken E-Mail

„Geschichte - das ist doch ein Fach für Nostalgiker, die immer nur nach hinten sehen und verstaubte Daten der Vergangenheit spannend finden", dieses Klischee wird sicherlich beim Gedanken an den Geschichtsunterricht durch manchen Kopf huschen. Aber Geschichte, das ist weit mehr als nur Vergangenheit.

Wie jeder Mensch seine Wurzeln braucht, um sich entwickeln zu können, so kann sich auch die Gesellschaft in Gegenwart und Zukunft nur in Erinnerung an ihre Vergangenheit, die sie zu dem gemacht hat, was sie heute ist, entwickeln, der Historiker Hagen Schulze hat dies in dem Satz "Wir sind, was wir geworden sind" zum Ausdruck gebracht.

Durch das Fach Geschichte erlangen Schülerinnen und Schüler nicht nur Erkenntnisse über Ereignisse und Persönlichkeiten sowie über Prozesse und Strukturen, die in der Vergangenheit von großer Bedeutung waren, sondern erkennen auch die Bedeutung und die Zusammenhänge der Vergangenheit für und mit ihrer Gegenwart und Zukunft.

Um die Kenntnis historischer Daten geht es dabei längst nicht nur. Vielmehr vermittelt der Geschichtsunterricht den Schülerinnen und Schülern dabei Kompetenzen im Umgang mit dem jeweiligen Sachgegenstand und sorgt darüber hinaus auch für ein vertieftes Verständnis historischer Methoden, wie dem Umgang mit historischen Quellen vom Text über das Gemälde zur Karikatur und Filmdokumentation, sowie für eine Stärkung der Urteils- und Handlungsfähigkeit.

In diesem Zusammenhang bemüht sich die Fachgruppe, aktuelle Themen in den Unterricht einzubeziehen sowie sie zum Gegenstand größerer Veranstaltungen zu machen. Dies geschah Ende Juni 2009 im Rahmen des 2000. Jahrestages der Varusschlacht mit einer Projektwoche zum Thema, dies wird Anfang November 2009 mit einer Zeitzeugen-Runde zum 20. Jahrestages des Mauerfalls der Fall sein.

Am Werner-von-Siemens-Gymnasium wird das Fach Geschichte zurzeit in den Jahrgangsstufen 6, 7, 9 und 10 unterrichtet. Mit der Verkürzung der Schulzeit wird die Sekundarstufe I mit der Jahrgangsstufe 9 enden und der Geschichtsunterricht ab der Jahrgangsstufe 10 als Oberstufenkurs erteilt werden. Den persönlichen Interessen entsprechend ist in der Oberstufe natürlich auch die Vertiefung des Fachs Geschichte im Leistungskurs möglich.

Die Geschichtslehrer und -lehrerinnen sind nicht zuletzt auch in der Fachkonferenz Geschichte dankbar für Anregungen, Ideen und auch Kritik.