Buntes Programm der Theater-AG am Gymnasium Drucken E-Mail

Mit der gelungenen Darbietung des bekannten Aschenputtel-Sketches haben die Akteure der Theater-AG III am Wochenende wohl die meisten Lacher eingefahren. Besonders Aschenputtel mit ihrem schicksalsergebenen „Okay" und der Prinz mit seinem „Ich bin so schön" waren einfach witzig. Aus vielen weiteren Sketchen und Tänzen bestand das bunte Programm, das die 28 Schülerinnen und Schüler der Unterstufe in der Aula des Werner-von-Siemens-Gymnasiums am Wochenende gleich zweimal ablieferten.

121203_-_Theater_AG

(Einige der Akteure des bunten Programms, das die Theater-AG III des Siemens-Gymnasiums am Wochenende aufführte. Foto: Sigrid Winkler-Borck)

Die Kinder waren engagiert bei der Sache, und bei den Tänzen wurde deutlich, dass einige der Akteure wirklich Rhythmus im Blut haben. Ob als Nikoläuse, Hühner oder Vampire und Engel - immer trugen sie entsprechende Kostüme. Einige der Sketche, wie etwa „Die Rechenaufgabe" und „Aschenputtel", waren auch schon bei früheren „Bunten Abenden" der Abiturientia Lacherfolge, andere wirkten allerdings etwas altbacken. Mit ihrem zumeist wohl ersten Auftritt auf einer Bühne haben sich einige der Unterstufenakteure für zukünftige Unterhaltungsaufgaben empfohlen - spätestens für den „Bunten Abend 2018". Es hätte allerdings hier und da bei den Sketchen langsamer, lauter und deutlicher gesprochen werden können. Vor allem beim Restaurant-Sketch kam am Samstagabend so manche Pointe beim Publikum akustisch leider gar nicht an. Am Ende des gut einstündigen Programms „Freche Köstlichkeiten aus Werners Comedy Küche" bedankte sich Schulleiter Helmut Seifen mit Blumen bei den AG-Leiterinnen Martina Eckstein-Linke und Jana Linke.

Quelle: WN Gronau, 03.12.12 (Sigrid Winkler-Borck)