Erste Hilfe / Schulsanitätsdienst Drucken E-Mail

Schulsanitätsdienst geht weit über Erste Hilfe hinaus: Schulsanitäter/-innen übernehmen Verantwortung für ihre Mitschüler/-innen.Sie sind bei Unfällen in der Schule als erste zur Stelle, leisten Erste Hilfe und informieren wenn nötig den Rettungsdienst. Das sind wichtige Aufgaben, die Wissen und Einfühlungsvermögen, aber auch Selbstbewusstsein und Teamarbeit erfordern und fördern.
Beim Schulsanitätsdienst gibt es keine Einzelkämpfer/-innen, das Miteinander steht im Vordergrund, einer lernt vom anderen. Hilfeleistung und Toleranz werden trainiert. Schülerinnen und Schüler übernehmen gemeinsam mit einem Kooperationslehrer selbst die Planung ihrer AG-Treffen, kümmern sich um ihre Einsätze, die Materialien und versuchen schon im Vorfeld, Unfallsituationen zu vermeiden.
Seit dem Schuljahr 2010/2011 bildet das Werner-von-Siemens Gymnasium in Kooperation mit dem DRK Ortsverein Gronau e.V. und dem JRK Borken e.V. interessierte Schüler/-innen der Klasse 8 zu Schulsanitäter/-innen aus. Diese Ausbildung findet an zwei bis drei unterrichtsfreien Tagen im zweiten Schulhalbjahr statt.
So ausgebildete Schüler/-innen betreuen in den Jahrgängen 9 und EF die Schule im Alltag (v.a. in den Pausen) und bei Schulveranstaltungen wie Sportfesten oder Sponsorenläufen. Im Zuge der Begründung dieser AG wird der Sanitätsraum umgestaltet und neu ausgerüstet.