Das Fach Pädagogik am Werner-von-Siemens-Gymnasium Drucken E-Mail

Sie sind daran interessiert, das Fach Pädagogik zu wählen, weil Sie gehört haben, dass man sich mit diesem auf sehr einfachem Wege Punkte für das Abitur sichern kann? Sie sind ein(e) begabte(r) Redner(in) und glauben, Ihr Talent gewinnbringend im Pädagogikunterricht einsetzen zu können? Die Themen „Kinder“ und „Erziehung“ sind Ihr Ein und Alles? Dann müssen wir Sie leider enttäuschen!

Der Pädagogikunterricht fördert die Sach-, Selbst-, Sozial- sowie Methodenkompetenz eines jeden Schülers. In der Auseinandersetzung mit zentralen Fragen des Lebens werden Ihnen Kenntnisse über grundsätzliche Lern- und Entwicklungsprozesse vermittelt und Einsichten in fremde Denk- und Lebenswelten ermöglicht. Dabei lernen Sie unterschiedliche Formen menschlichen Verhaltens kennen und setzen sich kritisch mit diesen auseinander. Darüber hinaus fördert der Pädagogikunterricht aber auch die Auseinandersetzung mit Ihnen selbst, z.B. dann, wenn Sie sich mit Ihrer eigenen Lernbiografie beschäftigen. Im gemeinsamen Austausch mit anderen Schülern werden Sie Alltagstheorien entwickeln und diese mit wichtigen wissenschaftlichen Theorien vergleichen. Im Pädagogikunterricht werden Sie zudem mit fachspezifischen Methoden vertraut gemacht, die teilweise auch als eigenständiges Thema behandelt werden (vgl. Lernen lernen).

Folgende Themenbereiche und Fragestellungen werden im Fach Pädagogik in der Oberstufe behandelt:

 

11.1 Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse: Erziehungswissenschaft – Warum ist es wichtig, sich mit pädagogischen Fragestellungen auseinanderzusetzen?
11.2 Lernen und Entwicklung: Wie eignen sich Menschen ihre Welt an und wie kann dies für die Persönlichkeitsentwicklung pädagogisch gefördert werden?

 

12.1 Entwicklung und Sozialisation in der Kindheit: Was brauchen Kinder, um sich physisch, psychisch und sozial stabil zu entwickeln und wie kann dies pädagogisch gefördert werden?
12.2 Entwicklung, Sozialisation und Identität im Jugend- und Erwachsenenalter: Warum verlaufen im Jugend- und Erwachsenenalter Entwicklung und Sozialisation oft krisenhaft, und wie kann Pädagogik hier präventiv und intervenierend eingreifen?
13.1 Normen und Ziele in der Erziehung: Wie müssen staatliche und gesellschaftliche Institutionen geschaffen sein, die „die Sachen klären und den Menschen stärken“ (Hartmut von Hentig)?
13.2 Identität: Wie bin ich geworden, wie ich bin? Menschenbilder und ihre Bedeutung für die Personalisation

 

In den vergangenen Jahren konnten am WvSG im Qualifikationsbereich der Oberstufe durchgängig sowohl Grund- als auch Leistungskurse eingerichtet werden.   Falls Sie weitere Fragen zum Fach haben, sprechen Sie uns bitte an.

Die Pädagogiklehrer(innen) des Werner-von-Siemens-Gymnasiums